Unsere Damen suchen Verstärkung für die nächste Bezirksligasaison.

Am 28. März fällt das Jugendtraining aus.

Am 27. März fällt der Gesundheitskurs aus.

News

Herren sind in der Pokalendrunde

Die Runde ist zwar wichtiger, denn wir kämpfen noch gegen den Abstieg, aber es ist ein gutes Gefühl im Pokal überaus erfolgreich zu sein und in der Pokalendrunde zu stehen.

In der Runde mußten wir gegen Flacht 2 zweimal den Kürzeren ziehen, aber im Pokal wollten wir zeigen was in uns steckt.

Wir zogen souverän unser Spiel auf und gewannen abgeklärt den ersten Satz mit 25:18. Anfang des zweiten Durchgangs hatten wir ein kleines Tief aus dem wir uns schnell befreiten, denn wir nahmen die Zwischenrufe der Gästeanhänger als Motivation und gewannen souverän mit 25:19.

Im dritten ließen wir mit 25:18 nichts mehr anbrennen und gewannen völlig verdient das Spiel und qualifizierten uns für die Endrunde am 28. April.

Nun gilt unser ganzer Fokus wieder dem letzten Spiel der Runde und wir hoffen, dass unsere Aufholjagd in der Rückrunde belohnt wird.

Ein großes Dankeschön geht an das Schiedsgericht, welches seinen freien Abend opferte und das Spiel souverän leitete.

E.U.

Gutes Spiel unserer Herren

Mit schwerem Gepäck fuhren unsere Herren nach Stuttgart, denn der Relegationsplatz konnte in der Rückrunde erreicht werden und diesen wollten wir nicht verspielen. Somit stieg der Druck, denn ein Sieg gegen Stuttgart 5 mußte her. Unser Gegner verstärkte sich zu diesem Spieltag und spielte nachdem sie das erste Spiel des Tages gewonnen haben voll auf Sieg. Stuttgart ging mit viel Selbstvertrauen in unsere Partie, dennoch versuchten wir uns so gut wie möglich zu verkaufen und die Punkte zu entführen, denn wir können jeden einzelnen sehr gut gebrauchen.

Nach einem furiosen Start ging unsere Taktik voll auf und wir gewannen mit 25:16 Ballpunkten. Anschließend ließen wir uns durch nichts aus dem Konzept bringen und gewannen aufgrund unseres unbedingten Siegeswillen völlig verdient ebenfalls mit 25:16 und 25:16 und waren froh drei wichtige Punkte ergattert zu haben.

Nun gilt unser ganzer Fokus dem letzten Spiel in Freudenstadt gegen einen sehr starken Gegner, denn wir wollen ein gutes Spiel machen und den Relegationsplatz verteidigen.

E.U.

Herren gehen leer aus

Leider hatten wir die unglückliche Konstellation, dass Flacht 1 und 2 bei uns zu Gast waren und somit auch das neutrale Schiedsgericht stellten. Im ersten Spiel gegen Flacht 2 ging es um wichtige Punkte gegen den Abstieg, aber leider hatten wir eine sehr schlechte Vorbereitung. In der letzten Trainingseinheit konnten wir mit nur 3 Mannschaftsmitglieder trainieren, da die Restlichen krank bzw. Skifahren waren. Dementsprechend hatten wir eine hohe Fehlerquote und machten es unserem Gegner leicht zu punkten. Zwar gewannen wir den ersten Satz, aber wir waren nie auf Betriebstemperatur.

 

Dies sollte sich rächen, denn wir verloren mit 1:3 Sätzen und konnten keine wichtige Punkte im Abstieg gegen einen direkten Konkurrenten  gewinnen.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den Tabellenführer Flacht 1, welcher uns überlegen war und uns mit ihrem schnellen Spiel immer wieder in Bedrängnis brachte.

Wir hielten gut dagegen und kämpften um jeden Ball, hatten jedoch kein Chance. Dennoch hätten wir gerne gewusst was wir erreicht hätten mit einem neutralen Schiedsgericht.  

Ein großes Dankeschön geht an unsere Zuschauer für ihre immer faire Unterstützung.

E.U.

Geschlossene Mannschaftsleistung unserer Herren

Zu unserem Heimspieltag durften wir die zweit- und viertplatzierten in der Tabelle mit Beffendorf und Stuttgart 4 begrüßen. Da wir auf dem direkten Abstiegsplatz stehen, war die Herausforderung sehr groß Punkte zu sammeln, um noch eine Chance für den Klassenerhalt zu haben.

Im ersten Satz konnten wir gegen Beffendorf noch gut mithalten, hatten aber mit 21:25 das Nachsehen.

Im zweiten Durchgang erspielten wir uns einen komfortablen Vorsprung, aber uns fehlte die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss, somit wurde dieser Satz zum Knackpunkt für die Partie. Leider verloren wir diesen mit 23:25 und konnten im dritten nichts mehr draufpacken und hatten mit 17:25 gegen die stark spielenden Beffendorfer das Nachsehen. Da uns noch das Selbstvertrauen fehlt waren wir sichtlich geknickt und versuchten gegen Stuttgart das Unwahrscheinliche möglich zu machen.

Wir legten gleich mit 25:18 vor, um dann unnötigerweise den zweiten Satz mit 15:25 abzugeben. Wir schüttelten uns kurz und zeigten, dass wir zurecht in der Bezirksliga spielen und gewannen wieder mit 25:19 Ballpunkten. Der vierte Durchgang war spielerisch nicht mehr auf höchstem Niveau, aber wir kämpften um jeden Ball und fuhren den verdienten Lohn mit 25:21 ein.

Das Geheimnis dieses Erfolgs liegt in der neuen Lockerheit und geschlossenen Mannschaftsleistung. Wir spielen unsere Stärken aus und versuchen unsere Schwachstellen so schnell wie möglich zu beseitigen. Wie schnell uns dies gelingt bleibt abzuwarten, aber zumindest konnten wir durch diesen Sieg den Relegationsplatz erreichen. Nun gilt es weiter fleißig zu trainieren, damit wir noch mehr Punkte sammeln um den sicher geglaubten Abstieg zu vermeiden.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Zuschauer für ihre Unterstützung.

E.U.


Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren: 

                         Metzgerei Maier

 

Zum Seitenanfang