Die Appenbergsporthalle ist vom 01. bis 30. August geschlossen.

Unsere Damen 1 und 2 suchen Verstärkung

News

U-17 Spitzenjugendbeachvolleyball

Besonders bei den Jungs gab es viele hochklassige Spiele bei der U-17 Beachvolleyball Württembergischen Meisterschaft auf unserem Mesa-Beach. Nach der Erlaubnis wieder Turniere unter strengen Auflagen durchführen zu dürfen und es für die Jugendlichen keine Angebote gab, entschlossen wir uns die Meisterschaft auszurichten. Nachdem bei der Begrüßung auf die Coronaregeln hingewiesen wurde ging es auch gleich los mit 8 Mädels- und 6 Jungsteams.

Unsere Lokalmatadoren Bauer/Seibert spielten ihr erstes Beachturnier und konnten sehr viel Erfahrung sammeln.

Bei den Jungs setzte sich das Duo Ahmann/Baumann, mit dem Sohn vom Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spiele 2000 Jörg Ahmann, welcher seinen Sohn coachte, in einem sehr spannenden Finale mit 15:13 und 15:13 durch und lösten dadurch die Tickets für die U-17 Deutsche Beachvolleyball Meisterschaft.

Doch nicht nur die tollen Spiele stachen hervor, auch unsere Anlage und die vorbildliche Bewirtung mit einem tollen Team dahinter war herausragend.

Nun genießen wir unsere Anlage wieder selbst und freuen uns schon auf viele schöne Stunden auf unserem Mesa-Beach.

E.U.

Tolle U-17 Mädels

Angetreten als Pflichtjugend und ohne Spielerfahrung erreichten wir die Bezirksmeisterschaft und kassierten unseren ersten Dämpfer. Nun galt es nach dem Dämpfer sich zu schütteln und zu zeigen was in uns steckt. Wir versuchten nur von Punkt für Punkt zu denken und dann schauen wir mal was rauskommt. Nach diesem Motto gingen wir in den letzten Spieltag in Burladingen und das erste Spiel gegen Calw. Nachdem wir den ersten Satz verloren, legte sich unsere Nervosität und gewannen den zweiten Satz und unseren ersten Punkt bei der Bezirksmeisterschaft.

Überwältigt von unserem Erfolg gaben wir auch gleich den Tie-Break ab, dennoch hatten wir unser Erfolgserlebnis und waren sehr zufrieden.

Im zweiten Spiel hatten wir gegen die körperlich weit überlegene Mannschaft aus Betra keine Chance, dennoch merkten wir, dass wir in den letzten Trainingseinheiten dazugelernt haben. Im letzten Spiel mußten wir uns mit den Mädels aus Sindelfingen messen und hatten im ersten Satz ein spannendes Rennen. Unsere Mädels zeigten abgeklärtes Volleyball und wurden mit dem 29:27 Satzerfolg belohnt. Im zweiten Satz wollten wir nicht wieder den gleichen Fehler machen, spielten konzentriert Punkt für Punkt und gewannen hoch verdient das Spiel und den Respekt der Gegner.

Unsere U-17 weiblich spielte eine überragende Saison und erreichte einen hervorragenden siebten Platz von 22 Mannschaften. Nächste Saison werden wir wieder mit viel Spaß und Lockerheit angreifen und dieses Ergebnis vielleicht sogar noch toppen.

Weiter so!!!

E.U.

U-17 bekommt ersten Dämpfer

Nach einer überragenden Vorrunde, bekam unsere U-17 weiblich einen ersten Dämpfer bei der Bezirksmeisterschaft. Wir waren körperlich aufgrund des Altersunterschiedes von bis zu 4 Jahren weit unterlegen und wollten es mit Lockerheit und Spaß ausgleichen. Leider ließen wir uns zu sehr beeindrucken und kamen nie richtig ins Spiel, dennoch ist es ein toller Erfolg überhaupt um die Bezirksmeisterschaft mitzuspielen.

Somit wurden wir sehr gute Gastgeber und gaben 4 Spiele an unsere Gäste aus Gärtringen, Burladingen, Rübgarten und Schönaich ab.

Nun gilt es am letzten Spieltag am 04. Mai in Burladingen unsere Leistung spielerisch zu verbessern und weiter dazu zu lernen.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Zuschauer für ihre tolle Unterstützung.

E.U.

Unglaubliche Leistung unserer U-17

Wir hofften zwar dass die phantastische Leistung vom ersten Spieltag keine Eintagsfliege war, aber unsere U-17 weiblich Jugend toppte ihr Ergebnis vom ersten Spieltag und steigerte sich nochmals.

Im ersten Spiel ließen wir Herrenberg mit 25:10 und 25:19 keine Chance. Im zweiten Spiel gegen Calw 3 wurde es schon eine ganz andere Hausnummer. Dennoch gewannen wir mit 25:20 und 25:17 und konnten unsere Leistung selbst nicht fassen. Nach zwei Spielen Pause ging es gegen die zu alten und außer Konkurrenz spielende Mannschaft von Calw 1 und es entwickelte sich ein sehr gutes Spiel welches wir mit 1:2 verloren, dennoch konnten wir sehr viel daraus lernen und fuhren sehr müde aber überaus Stolz über unsere Leistung nach Hause.

Ein großes Lob geht an unsere Fahrer, Betreuerin und Zuschauer für die tolle Unterstützung.

E.U.


Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren: 

                Metzgerei Maier

 

Zum Seitenanfang