Unsere Damen 1, Damen 2 und Herren suchen noch Verstärkung

News

Termine

Krankes und erfolgreiches Wochenende

Die Krankheitswelle hat bei unseren aktiven Mannschaften zugeschlagen. Den Anfang machten unsere Damen 1 bei der TSG Tübingen 2 Mannschaft. Leider mußte unsere Außenangreiferin schon nach dem einspielen aufgeben, da es ihr von Minute zu Minute schlechter ging. Glücklicherweise hatten fast alle anderen Spielerinnen keine Beschwerden und waren voll einsatzfähig.

Unsere spielerische Optionen wurden zwar eingeschränkt, aber unsere Damen 1 brannten ein Feuerwerk ab und ließen die Gastgeberinnen nicht zur Entfaltung kommen. Mit einem souveränen 3:0 gewannen sie das Spiel um dann anschließend sofort mit zwei Damen zu unseren Herren 2 nach Oberjettingen zu fahren, welche ebenfalls sehr kurzfristig krankheitsbedingte Absagen hatte.

Wir begannen sehr gut, verspielten jedoch zum Ende des Satzes die Führung und verloren unnötigerweise diesen. Im zweiten spielten wir konstanter und blendeten die Zuschauer, welche in einer anderen Sportart besser aufgehoben sind, aus und gewannen diesen knapp.

Im dritten Durchgang fiel noch ein Spieler aus, somit spielten wir durchgängig mit zwei Damen, welche ein tolles Spiel machten, aber im Block natürlicherweise keine Chance hatten. Wir verloren zwar nur knapp, dennoch verdient mit 1:3 Sätzen.

Unsere Damen 2 traten am Sonntag ebenfalls krankheitsbedingt geschwächt beim Tabellendritter in Waldenbuch an. Wir fingen genauso wie unsere Damen 1 furios an und gewannen hochverdient mit 25:15, um im zweiten abzuschalten und den Faden zu verlieren. Schnell lagen wir mit 1:2 Sätzen zurück und mußten eine Wende herbeiführen. Glücklicherweise gelang uns dies mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und wir schafften den 2:2 Satzausgleich.

Im Tie-Break sah es beim 2:8 Seitenwechsel nicht gut für uns aus, dennoch spielten wir einfach Punkt für Punkt weiter und hatten bei einem besonderen Punkt auch noch unseren Spaß. Am Ende gewannen wir verdient mit 15:12, waren froh die Wende geschafft zu haben und unseren treuen Zuschauer ein spannendes Spiel gezeigt zu haben.

Nun hoffen wir dass unsere Kranken schnell wieder genesen und wir am letzten Spieltag wieder voll angreifen können.

E.U.

Richtungsweisende Mitgliederversammlung

Nach dem Spieltag der Damen 1 ging es zur Mitgliederversammlung mit verschiedenen Themen. Nach den Berichten der Vorstandschaft stimmten wir einer Beitragserhöhung zu, damit wir auch weiterhin auf gesunden wirtschaftlichen Beinen stehen.

Ebenfalls wurden drei Ehrenmitglieder ernannt und drei bronzene Ehrennadeln an besonders verdiente Mitglieder beschlossen.

Anschließend wurde ausgiebig über einen Wechsel unserer aktiven Mannschaften in den Nordbadischen Volleyball Verband diskutiert. Vor der Versammlung waren wir noch unentschieden. Leider hatte die Geste der Sindelfinger Spielerin im Spiel unserer Damen 1 einen gravierenden Grund für einen Wechsel gegeben. Somit wurde eindeutig für einen Wechsel gestimmt. Wir wollen uns trotzdem noch zwei Wochen Zeit geben und dann abschließend entscheiden.

Anschließend ließen wir die Mitgliederversammlung gemütlich ausklingen.

E.U.

Unnötig spannend gemacht

Mit dieser Aussage unserer Zuschauer könnte man das erste Spiel unserer Damen 1 zusammenfassen.

Schon beim einspielen kamen die ersten unnötigen Provokationen der Sindelfinger Damen. Wir waren froh als der erste Satz begann, denn dann konnten wir uns auf dem Spielfeld messen. Wir begannen souverän und hatten das Spiel unter Kontrolle. Mit dem 25:16 Satzgewinn im Rücken agierten wir im zweiten Durchgang nicht mehr so konsequent und bekamen mit 21:25 die Quittung. Im dritten steigerten wir uns wieder, wobei der erhobene Mittelfinger einer Sindelfinger Spielerin gegen unsere Damen uns aus dem Konzept brachte. Für solch eine Unsportlichkeit haben wir kein Verständnis! Wir gewannen zwar den Satz noch mit 25:21 gaben aber den vierten wieder mit 24:26 ab. Somit mußten wir im Tie-Break die Entscheidung suchen.

Diesen gewannen wir mit 15:12 und waren froh das Spiel gewonnen zu haben.

Im zweiten Spiel gegen Stuttgart konnten wir uns souverän mit 25:14, 25:17 und 25:18 durchsetzen.

Zeitgleich gewannen unsere Herren 1 mit 3:1 in Beffendorf.

Am Sonntag griffen unsere Damen 2 ins Spielgeschehen ein. In der Vorrunde lieferten wir uns gegen Lienzingen ein tolles Spiel. Am Sonntag mußten wir jedoch krankheitsgeschwächt antreten und konnten nur im ersten Satz überzeugen. Wir verloren mit 1:3 Sätzen um anschließend gegen Stuttgart mit 3:1 Sätzen zu gewinnen.

Ein großes Dankeschön geht an unsere treuen und fairen Zuschauer für ihre tolle Unterstützung.

E.U.

Drei Siege und zwei Niederlagen

Unsere Damen 1 und Herren 2 hatten jeweils ihren Heimspieltag und unsere Damen 2 mussten Coronabedingt ihre Spiele abgeben.

Den Anfang machten unsere Herren 1 in Pfullingen mit einem souveränen 3:0 Sieg.

Anschließend eröffneten unsere Damen 1 den Spieltag gegen die Mannschaft des Tübinger Modell. In der Hinrunde konnten wir noch mit 3:2 gewinnen, doch an diesem Tag war uns klar, dass es sehr schwer sein wird zu gewinnen. Mit 21:25, 21:25 und 22:25 hatten wir das Nachsehen.

 

Im zweiten Spiel gegen die TSG Tübingen 1 gingen wir umso motivierter in die Partie. Dieses Spiel konnten wir mit 25:16 26:24 und 25:21 gewinnen und sind nun froh beide Mannschaften hinter uns zu haben.

Am Sonntag ging es bei den Herren um den Spitzenplatz in der Tabelle, denn es spielte der erste gegen den zweiten. Durch Krankheit, Ferien und Fasching gingen wir sehr dezimiert in die Partie und bekamen Unterstützung von unseren Damen 1 als Libero und im Außenangriff. Beide Mittelblocker waren noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte und konnten in der Abwehr durch unsere Damen geschont werden. Im ersten Spiel gegen Altdorf gab es sehr lange Ballwechsel und ein sehr kraftraubendes Spiel, aber mal zur Abwechslung mit zwei sehr guten Schiedsrichter in beiden Partien.

Altdorf setzte sich aufgrund seiner größeren Routine mit 3:2 durch und verteidigt seinen ersten Platz.

Anschließend konnten wir gegen Sindelfingen eindeutig gewinnen. Durch diesen Sieg können wir zwei Spiele vor Schluss nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz verdrängt werden. Dies hätte unserer neugegründeten Herrenmannschaft vor dieser Saison niemand zugetraut. Es ist ein grandioser Erfolg, welcher absolut verdient und auch mindestens genauso überraschend ist.

Ein riesengroßes Dankeschön geht an unsere Zuschauer für die tolle und faire Unterstützung.

Anschließend gab es im Vereinsraum wieder spannende Spiele im Tischtennis, Tischfußball, vier gewinnt, Schach und natürlich Speis und Trank.

E.U.


Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren: 

        

Zum Seitenanfang