Unsere Damen 1 und 2 suchen noch Verstärkung

Der Gesundheitskurs fällt am 26. Januar aus

News

Schwacher Auftakt in Rückrunde

Alle drei aktiven Mannschaften starteten mit Heimspielen in die Rückrunde. Die Damen jeweils mit einem Spiel und die Herren mit zwei Gegner.

Den Anfang machten unsere Damen 2 gegen Stuttgart um 13:30 Uhr. In der Vorrunde konnten wir noch knapp mit 3:2 Sätzen gewinnen, doch an diesem Tag mußten wir sehr lange Sätze spielen wobei wir mit 28:30, 26:28, 25:23, 25:20 und 12:15 leider den Kürzeren zogen. Anschließend ging es nahtlos über zum Damen 1 Spiel gegen Botnang.

Wir hatten noch eine Rechnung mit unserem Gegner aus der Vorrunde offen und wollten unbedingt gewinnen. Doch an diesem Tag waren wir mental nicht stark genug. Uns unterliefen einfache Fehler und wir konnten gegen die großgewachsenen Gegner nicht viel ausrichten. Mit 17:25, 19:25 25:18 und 23:25 hatten wir das Nachsehen.

Leider lief es bei den Herren auch nicht besser. Man könnte meinen, dass es einfach nicht sein sollte. Mit jeweils 1:3 Sätzen mußten wir den Gästen aus Rottenburg und Frommern die Punkte überlassen.

Zu erwähnen wäre noch die vorbildlich eingehaltene Corona-Vorschriften bei allen drei Mannschaften.

E.U.

Leider prägte Corona unser Sportjahr 2021 sehr stark. Unser Verein hatte aufgrund fehlender Halle massive Wettbewerbsnachteile. Aus der Not haben wir das Beste gemacht, somit können wir Stolz auf das Erreichte sein.

Januar

Unsere Appenbergsporthalle ist Impfzentrum und für den Sport bis zum 18. Oktober geschlossen

Wir bekommen eine großzügige Spende von der Sparda Bank für unseren Mesa-Beach.

Februar

Die Saison 2020/21 wird im Aktiven Bereich ohne Wertung der Tabelle abgebrochen. Dies beschlossen die drei Baden-Württembergischen Volleyball Landesverbände.

"Nun herrscht Klarheit über die Saison 20/21, obwohl wir alle sehr bedauern, dass uns die Pandemie in die Knie gezwungen hat. Aber die Gesundheit hat immer Vorrang".

VLW-Bezirksvorsitzender West Edwin Unterweger

März

Santina wurde Bezirksjugendwart Großfeld und Ramona als Bezirkspokalwart und Edwin als Bezirksvorsitzender West des VLW wurden wiedergewählt.

Somit ist unser Verein auf Bezirksebene für die Jugend, den Pokal und den 1. Vorsitzenden zuständig und übernimmt in schwierigen Zeiten Verantwortung. Es ist eine große Ehre für den Volleyball Club Mönsheim diese drei wichtigen Posten im Volleyball Landesverband Württemberg inne zu haben.

Erste Online Mitgliederversammlung unseres Vereins verläuft sehr konstruktiv und harmonisch.

April

Anna, Isi, Jana und Mona sind frischgebackene neue D-Trainer

Der Mesa-Beach wird zum Spielen vorbereitet

Mai

Auf dem Mesa-Beach wird fleißig gearbeitet und neue Trainingsgeräte erbaut

Leider müssen wir uns von Gudrun vom Gesundheitskurs verabschieden

Juni

Die U-17 Beachvolleyball Württembergische Meisterschaft wird wieder auf dem Mesa-Beach ausgetragen mit Anna und Mona als Lokalmatadoren

Juli

Unser Beachturnier und die Weltpremiere unseres Triathlons sind ein voller Erfolg

August

Das Fliesenfachgeschäft Thumm vollendet unsere Outdoortische. Unser Mesa-Beach wird zum Schmuckstück

Das VLW-Familien Beachturnier findet erstmals auf dem Mesa-Beach statt. Die Lokalmatadoren "Die Edwins kommen" werden dritter

September

Nach 10 Monaten haben wir zum ersten Mal die Möglichkeit in einer Halle zu spielen. Das Netz wird an der Wand festgemacht und ist viel zu niedrig, die Linien werden selbst gezogen, aber wir sind froh wenigstens in einer Halle zu sein.

Da uns selbst noch die Festhalle für zwei Wochen weggenommen wurde, spielten wir Testspiele in Königsbach, Esslingen, Fellbach und als Abschluß das Turnier in Baustetten

 Oktober

Damen 2 starten erfolgreich in die Saison, wobei die Damen 1 und Herren mit bitteren Niederlagen nach Hause fahren müssen. Wobei unsere Damen 1 sogar Tabellenletzter sind.

Nach fast 12 Monaten dürfen wir wieder in der Appenbergsporthalle trainieren. Somit beginnt unsere Vorbereitung für die schon laufende Saison.

Ein großes Dankeschön geht an die Appenbergschule, dass wir die AOK-Grundschulaktionstage abhalten durften.

 November

Die Kranzniederlegung zum Volkstrauertag erfolgt durch unseren Bürgermeister Thomas Fritsch und Anita Wehrhausen unserer Kassiererin.

Die Grundschulaktionstage in Weissach werden sehr gut angenommen

Damen 2 und 1 stabilisieren ihr Spiel und sind überraschend 2. und 3. in der Tabelle

Zur Belohnung geht es zum Wildschweinessen

Unsere U-20 männlich wird knapp aber aufgrund der mangelnden Vorbereitung hochverdient Meister

 Dezember

Die Freude über eine großzügügige Spende der Raiffeisenbank Wimsheim-Mönsheim war riesengroß

Aufgrund der Corona Situation splitten wir unsere Weihnachtsfeier auf, dennoch hatten wir viel Spaß bei Spiel, Speis und Trank

Vom letzten kämpfen sich unsere Damen 1 sensationell hoch auf den zweiten Tabellenplatz 

 

 

Positive Punktausbeute zum Jahresabschluss

Den Anfang dieses Spielwochenendes machten unsere Damen 2 in Renningen. Sie begannen furios mit einer 7:1 Führung, um dann schnell den Faden aus der Hand zu geben und als gute Gäste den Gastgeberinnen die Punkte zu überlassen. Wahrscheinlich waren sie mit den Gedanken schon bei unserer Weihnachtsfeier, denn ihr Potenzial konnten sie nicht abrufen.

Ganz im Gegenteil zu unseren Herren, welche den weiten Anreiseweg nach Beffendorf mit einem angeschlagenen Kader in Angriff nahmen. Wir waren zwar neun Spieler, aber einige hatten ihre Blessuren noch nicht auskuriert. Dennoch zeigten wir ein gutes Spiel und gewannen verdient mit 3:1 Sätzen, wobei wir im zweiten Durchgang einen tollen Flow hatten und bei uns alles klappte.

Unsere Damen 1 feierten am Samstag ausgiebig, denn am Sonntag war erst um 16:00 Uhr in Reutlingen Spielbeginn. Man hatte aber den Eindruck, dass wir das Feiern nicht mehr gewohnt waren, denn unser Spiel war sehr fahrig. Wir gewannen verdient mit 3:0 Sätzen, aber spielerisch haben wir noch viel Luft nach oben. Dennoch zeigt dies die Klasse unserer Damen, denn sie gewinnen Spiele, obwohl sie ihr Potenzial nicht ausschöpfen. Anschließend rieben wir uns die Augen, denn wir landeten sensationell auf dem zweiten Tabellenplatz, weil unsere Gegner patzten. Anfang der Saison aufgrund des Trainingsrückstandes noch letzter und nun zur Winterpause zweiter. Wow, welch eine Entwicklung und man sieht deutlich wie wichtig das Training in einer „richtigen“ Halle ist.

Ein riesengroßes Dankeschön geht an alle Mannschaften, Gruppen, Sponsoren, Gönnern, Unterstützer, unserem tollen Trainerstab und unserem gesamten Vorstand, welches dieses sehr schwierige Jahr erträglicher machten, denn ohne diese Unterstützung hätten wir nicht so einen robusten und vorbildlichen Verein!!! Das Miteinander und die Liebe zum Volleyball macht uns Stark

E.U.

Besondere Weihnachtsfeier

Nachdem letztes Jahr unsere Weihnachtsfeier ausgefallen ist, wollten wir dieses Jahr unsere Feier splitten, damit weniger Mitglieder im Vereinsraum sind, obwohl unter 2G Plus mit tagesaktuellem Test unsere selbst auferlegten Vorschriften sehr streng waren.

Es wurden trotzdem sehr gemütliche Feiern, denn wenn die richtigen Leute zusammen sind, dann ist es unerheblich ob es viele oder wenige sind. Hauptsache ein bisschen Normalität.

Es gab viele schöne und interessante Gespräche bei Speis und Trank und natürlich für unseren Volleyball Club abwechslungsreiche Spiele.

Am Ende gingen alle gesund und mit einem Lächeln auf den Lippen heim denn dies ist in diesen besonderen Zeiten das Wichtigste!!!

E.U.


Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren: 

                Metzgerei Maier

 

Zum Seitenanfang