Unsere Damen 1 und 2 suchen für nächste Saison noch Verstärkung

News

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat am 3. Juni 2021 mit einer neuen Notverkündung der Corona-Verordnung, weitere Öffnungsschritte für den Sport in die Wege geleitet. Ab dem 7. Juni 2021 gelten die neuen Bestimmungen.

Bereits in der Corona-Verordnung vom 13. Mai 2021 eingeführt, hat die Landesregierung nun die bestehenden Öffnungsschritte erweitert. Zusätzlich wurden Testerfordernisse an die Schwellenwerte der 7-Tage-Inzidenz gekoppelt. Besonderheit in der notverkündeten und ab 7. Juni gültigen Fassung ist die Erweiterung der Testgültigkeit bei Schülerinnen und Schülern. Von Montag an gilt der Test von öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft für maximal 60 Stunden. Damit wird die bisherige Gültigkeit ausgeweitet.

Mehr Freiheiten bei geringer Inzidenz
Bei einer Inzidenz von unter 35 steht den Städten und Landkreisen nun eine Rückkehr zur neuen Normalität bevor. Es entfällt die Pflicht zur Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweises bei den in den Öffnungsstufen 1 bis 3 zulässigen Veranstaltungen, Angeboten und Einrichtungen im Freien. Im Freien sind ebenfalls Wettkampfveranstaltungen des Amateur-, Spitzen- und Profisports mit bis zu 750 Zuschauerinnen und Zuschauer zulässig.

Übersicht erweiterter Stufenplan
Zum 7. Juni 2021 gilt in Baden-Württemberg ein erweiterter Stufenplan zur schrittweisen Öffnung bestimmter Einrichtungen und Aktivitäten. Für den Sport bedeutet dies folgendes:

Nachweispflicht (§ 21 CoronaVO Absatz 8)

 Nachweispflicht für alle Schülerinnen und Schüler, die das 6. Lebensjahr vollendet haben.

    • Nachweis entfällt bei 7-Tage-Inzidenz von unter 35 bei Angeboten im Freien (§ 21 Absatz 5a CoronaVO).
    • Nachweis für Schülerinnen und Schüler der öffentlichen Schulen und entsprechender Schulen in freier Trägerschaft: Vorlage eines von ihrer Schule bescheinigten negativen Tests, der maximal 60 Stunden zurückliegt (§ 21Absatz 8 Satz 2 CoronaVO, §19 Absatz 2 CoronaVO Schule).

Die Lockerungen treten nach Bekanntgabe durch die örtlichen Behörden (i.d.R. Gesundheitsamt) in Kraft. Zeichnet sich in einem Stadt- oder Landkreis über 14 aufeinanderfolgende Tage durchschnittlich eine steigende 7-Tage-Inzidenz ab, gelten wieder die Regelungen des vorherigen Öffnungsschritts.

Neue Regelungen für Stadt- und Landkreise in denen die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 50 liegt (§ 21 Absatz 5):

    • Bei Unterschreiten des Schwellenwertes von unter 50 gelten zugleich alle Erleichterungen der Öffnungsstufe 3. Dies gilt solange die 7-Tage-Inzidenz im jeweiligen Stadt- oder Landkreis nicht die Marke von 50 überschreitet.

 Neue Stufe für Stadt- oder Landkreise, wenn die Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Tagen unter 35 liegt:

 Wegfall der Testpflicht aus den Öffnungsstufen 1, 2 und 3 für den Außenbereich.

  • Sportanlagen und Sportstätten sowie Schwimm- und Hallenbäder: Uneingeschränkte Sportausübung möglich.
  • Wettkämpfe und Wettbewerbe: Im Amateur-, Profi- und Spitzensport ist Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht begrenzt. Erlaubt sind bis zu 750 Zuschauerinnen und Zuschauer im Freien oder bis zu 250 in geschlossenen Räumen.

Erfolgreiche erste online Mitgliederversammlung

Aufgrund der Corona-Situation veranstalteten wir unsere erste Online Mitgliederversammlung nach kurzen Startschwierigkeiten 5 Minuten später bis alle Leitungen standen.

Dann legten wir los und hatten einen Rückblick auf ein sehr ungewöhnliches Jahr. Wir zogen sportlich ein sehr positives Fazit bis zum Saisonabbruch im März bzw. November. Finanziell hatten wir höhere Ausgaben durch strenge Coronamaßnahmen, die wir uns selbst auferlegt haben und weniger Einnahmen durch unsere Turnierausfälle. Aufgrund unseres soliden Wirtschaftens können wir finanziell dennoch optimistisch in die Zukunft blicken.

Da es keine Neuwahlen gab, kamen wir relativ schnell zum Ausblick in die nähere Zukunft. Wir werden das Beste aus der Situation machen und uns den Gegebenheiten stellen. Auf jeden Fall freuen wir uns und werden es unglaublich genießen, wenn wir wieder gemeinsam Sport treiben dürfen und auf die vielen schönen gemeinsamen Stunden, die uns in dieser Zeit sehr fehlen.

E.U.

Mesemer Trio im Bezirksvorstand

Am 22. März wurden drei Mesemer Volleyballer im Bezirksvorstand West des Volleyball Landesverbandes Württemberg (VLW) bestätigt bzw. wiedergewählt.

Besondere Zeiten bedeuten Veränderung und Anpassung. Deshalb wurde in dieser Corona Zeit unser VLW-Bezirkstag West Online abgehalten und es lief reibungslos.

Santina Unterweger wurde auf dem Bezirksjugendtag im Februar gewählt und auf dem Bezirkstag bestätigt, Ramona und Edwin Unterweger wurden wiedergewählt.

Somit ist unser Verein auf Bezirksebene für die Jugend, den Pokal und den 1. Vorsitzenden zuständig und übernimmt in schwierigen Zeiten Verantwortung. Es ist eine große Ehre für den Volleyball Club Mönsheim diese drei wichtigen Posten inne zu haben.

Das sie nicht nur auf Verbandsbasis sehr aktiv sind, sondern auch in unserem Verein eine sehr wichtige Stütze sind, ist schon fast selbstverständlich. Wir, als Verein, profitieren von ihrem großen Erfahrungsschatz.

Wir wünschen allen ein gutes Händchen und viel Spaß!

E.U.

     Die Saison 2020/21 wird im Aktiven Bereich ohne Wertung der Tabelle abgebrochen. Dies beschlossen die drei Baden-Württembergische Landesverbände.

     "Nun herrscht Klarheit über die Saison 20/21, obwohl wir alle sehr bedauern, dass uns die Pandemie in die Knie gezwungen hat. Aber die Gesundheit hat immer Vorrang".

      VLW-Bezirksvorsitzender West Edwin Unterweger

    

     Der VLW bietet ein neues Spielsystem mit dem Quattro-Beach an. Es wird vier gegen vier gespielt. Dieses Angebot gilt für Damen, Herren, Mixed und Jugend.

     „Wir sind froh, dass wir in diesen schwierigen Zeiten, neben der bedauerlichen Absage der Saison auch ein besonderes Spielangebot für alle schaffen konnten. Durch die finanziellen Vergünstigungen unterstützen wir die Vereine im Rahmen  unserer Möglichkeiten und setzen ein Zeichen der Solidarität“.
VLW-Geschäftsführer Andreas Burkard

 


Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren: 

                Metzgerei Maier

 

Zum Seitenanfang