Am 02. März um 20:00 Uhr findet unsere Mitgliederversammlung im Vereinsraum statt.

Vom 04. bis 08. März (Faschingsferien) ist die Appenbergsporthalle geschlossen.

News

Damen erreichen Saisonziel vorzeitig

6 Mannschaften kämpften gegen den Abstieg. Nach unserem Heimspieltag sind es nur noch fünf, denn wir haben mit einem Sieg vier Spieltage vor Schluß für klare Verhältnisse gesorgt.

Wir hatten zu Gast die sehr kampfstarken Damen der SG Reutlingen/Betzingen und wußten dass dieses Duell sehr umkämpft sein wird. Reutlingen hat sich nochmal zusätzlich verstärkt und wollte unbedingt den Sieg. Nach einem verschlafenen Start kämpften wir uns in das Spiel hinein, hatten jedoch mit 18:25 das Nachsehen, aber wir waren auf Betriebstemperatur.

Im zweiten und dritten Durchgang drehten wir auf und gewannen souverän mit 25:10 und 25:18. Nun setzte Reutlingen/Betzingen noch einmal alles daran die drohende Niederlage abzuwenden, aber sie hatten auch viel Kraft gelassen und mit 25:22 das Nachsehen. Wir waren überglücklich, denn der Klassenerhalt war praktisch geschafft.

In der Spielpause unterstützten wir unser U-17 weiblich auf dem Nachbarfeld und waren gespannt wie das Spiel gegen die Damen des Tübinger Modell verlaufen würde.

Leider leisteten wir uns zu viele nicht erzwungene Fehler und gaben die ersten zwei Sätze mit 20:25 und 19:25 ab.

Im dritten spielten wir endlich konsequent und gewannen auch verdient mit 25:17. Leider hatten wir im ersten Spiel zu viel Kraft gelassen und mußten mit 25:22 den Satz und das Spiel abgeben.

Die Enttäuschung war nur kurz, denn anschließend unterstützten wir unsere U-17 wieder und hatten im Vereinsraum einen gemütlichen Ausklang.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Zuschauer für ihre tolle Unterstützung.

E.U.

Damen spielen souverän

Man merkte unseren Damen beim Auswärtsspiel in Renningen an, dass wir unbedingt die Punkte nach Mönsheim holen wollten. Leider mussten wir auf unsere Stellerin verzichten, welche aus gesundheitlichen Gründen kein Volleyball mehr spielen darf. Sie versprach uns, aber weiter zu unterstützen und von unserem reichhaltigen Kuchenbüffet an unseren Heimspieltagen rege Gebrauch zu machen.

Nach der letzten Trainingseinheit spielten wir in der Abwehr viel aggressiver und ließen fast keinen Ball auf den Boden „fallen“.

Durch das Abwehrverhalten konnten wir im Angriff mehr Druck entwickeln und verbuchten einen nie gefährdeten 3:0 Erfolg für uns. Anschließend gab es für unser Geburtstagskind noch ein Ständchen und großes Dankeschön an die mitgereisten Zuschauer für ihre Unterstützung.

Im Vereinsraum trafen wir uns mit unserem zweiten Vorstand, welcher zur Feier des Tages zu einem reichhaltigen Essen einlud. Wir nahmen es dankend an und hatten noch viel Spaß bei Speis, Spiel und Trank.

E.U.

Damen erreichen nächste Pokalrunde

Vor Jahren trennten sich unsere Wege und nun konnten wir im Bezirkspokal wieder ein Spiel gegen unsere Volleyballfreunde aus Deufringen bestreiten. Obwohl wir als Favorit in die Partie gingen, unterschätzten wir die kampfstarken Deufringer Damen nicht.

Wir starteten anfangs sehr konzentriert hatten aber, genauso wie in der Runde, Probleme die Konzentration hoch zu halten.

Dennoch gewannen wir mit 25:19, 25:22 und 25:15 und müssen lernen durchgehend unser Spiel auf hohem Niveau zu halten.

Dies gilt es im nächsten Punktspiel zu beweisen, damit wir so schnell wie möglich nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

E.U.

Ungünstiger Start unserer Damen

Mit einer denkbar schlechten Vorbereitung gingen wir in das Spiel gegen Sindelfingen. Ein machbarer Gegner wenn wir fit sind, doch leider knickte eine Spielerin vor einer Woche um, unsere Stellerin kämpft immer noch mit ihrem Rücken und Berufs- und Krankheitsbedingt konnten drei Spielerinnen nur eine Trainingseinheit absolvieren, somit erwarteten wir ein Spiel auf Augenhöhe.

Nach einem ordentlichen Start drehten wir mitten im ersten Satz auf und gewannen souverän mit 25:20. Nach einem Hechtbagger, mitte des zweiten Satzes, meldete sich der Rücken unserer Zuspielerin und sie mußte ausgewechselt werden. Dies hatte leider einen Bruch in unserem Spiel zufolge, dennoch gewannen wir den Satz noch mit 25:23.

Wir stemmten uns anschließend gegen die Niederlage, dennoch war unsere Verunsicherung zu groß und der Trainingsaufwand in diesem Jahr zu gering um Paroli bieten zu können. Somit gewann Sindelfingen die restlichen drei Sätze verdient mit 22:25 18:25 und 10:15 Ballpunkten.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Zuschauer für ihre Unterstützung.

E.U.


Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren: 

                         Metzgerei Maier

 

Zum Seitenanfang