Vom 10. bis 23. Juni ist die Appenbergsporthalle geschlossen.

Unsere Damen 1 und Damen 2 suchen dringend Verstärkung für die nächste Bezirksliga- bzw. B-Klasse Saison

News

Hast du Lust in einer dynamischen Mannschaft zu spielen?

Was wir dir bieten:

🏐 top ausgebildete Trainer und Co-Trainer (beide B-Lizenz)
🏐 umfangreiche Trainingsausstattung
🏐 3 vereinseigene Beachfelder mit toller Anlage (Mesa-Beach) direkt hinter dem Freibad

... und motivierte Mitspielerinnen, die immer viel Spaß im Training haben!

Wir suchen Verstärkung auf allen Positionen für unsere Bezirksliga- bzw. B-Klasse Mannschaft mit Perspektive nach oben.


Wenn du Interesse hast melde dich doch einfach bei uns unter der Tel. Nr.: 07044/901344 oder schau bei uns im Training (dienstags und freitags 20 -22 Uhr), in der Appenbergsporthalle in Mönsheim, vorbei.
Wir freuen uns auf dich!

Knappe Niederlage im Halbfinale für unsere Damen

Unsere Damen gingen mit dem kleinsten Kader (7 Spielerinnen) in die Bezirkspokalendrunde in der Appenbergsporthalle und versuchten das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Ein Wunschlos hatten wir keins, denn alle anderen 3 Teilnehmer haben die gleiche Spielweise und einen großen Kader. Somit war für uns klar, wir mussten die Sätze konsequent angehen und Kraft sparend spielen, denn am Ende würde uns die Puste ausgehen. Im Halbfinale gegen die Damen des SSC Tübingen gingen wir im ersten Satz konzentriert zu Werke und gewannen eindeutig mit 25:18 Ballpunkten. Leider ließen wir wie schon so oft in dieser Saison die Zügel schleifen und gaben den zweiten Satz mit 17:25 ab.

Im dritten Durchgang legten wir gleich wieder los erspielten uns eine komfortable 11:7 Führung um völlig unnötig den Gegner mit 11:14 davon ziehen zu lassen. Nun schalteten wir wieder hoch und gewannen verdient mit 25:17, mussten aber sehr viel Kraft lassen.

Dies bekamen wir im vierten Satz zu spüren. Wir liefen ständig einem Rückstand hinterher und hatten mit 14:25 das Nachsehen. Im Tie-Break wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert, dennoch hatten wir mit 11:15 das Nachsehen.

Anschließend waren wir froh, dass die Hallenrunde endlich zu Ende ist und wir die Möglichkeit haben Abstand zu gewinnen.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Herren fürs anfeuern und Zuschauer für ihre Unterstützung. Denn mit fairen Zuschauer macht Volleyball noch mehr Spaß.

E.U.

Endlich ist die Runde beendet

Am letzten Spieltag waren wir zu Gast bei den Damen des SSC Tübingen, welche noch gegen den Abstieg kämpften und den nötigen Willen hatten diesen aus eigener Kraft zu vermeiden.

Mit einer tollen Kulisse schafften sie einen klaren Sieg gegen uns und dürfen weiterhin in der Bezirksliga spielen.

Nach einer überaus anstrengenden und nervenaufreibenden Saison sind wir froh, dass die Runde endlich beendet ist, wir ein bisschen Abstand gewinnen können und wieder dem Spiel auf dem Mesa-Beach widmen können. Doch vorher werden wir bei der Pokalendrunde in der Appenbergsporthalle noch einmal alles geben und hoffen auf schöne und spannende Spiele.

E.U.

Damen erreichen ebenfalls die Endrunde im Pokal

Nach dem schlechten Rundenspiel eine Woche zuvor, wollten wir im Pokal es den Herren nachmachen und in die Endrunde einziehen. Dass es gegen die Böblinger Damen nicht einfach werden wird, war uns schon vorher klar, denn die Böblinger Spielweise liegt uns nicht, dennoch gingen wir als Favorit in die Partie, da wir eine Klasse höher spielen.

Nach dem dritten Ballwechsel wurde uns jedoch vom 1. Schiedsrichter sehr schnell klar gemacht, was uns an diesem Abend erwartet. Wir versuchten alles auszublenden und fokussierten uns nur auf den Ball. Im ersten Satz hatten wir mit 24:26 das Nachsehen, um den zweiten mit 26:24 zu gewinnen.

Im dritten brauchte unsere Stellerin eine Pause, denn nach 3 Wochen Grippe war sie nicht in der Lage das Spiel durchzuspielen. Die Folge war der 22:25 Satzverlust.

Im vierten Durchgang stellten wir unser System um und versuchten durch Anspiele die Punkte direkt zu machen. Zu unserer Überraschung gelang uns dies, denn wir stellten mit 25:16 den Satzausgleich wieder her.

Nun mußte der Tie-Break die Entscheidung bringen. Mit 4:10 und 6:12 lagen wir hinten, dennoch kämpften wir um jeden Ball und konnten das Spiel mit 18:16 gewinnen.

Als die Provokationen seitens der Anschreiberin selbst nach dem Spiel noch weiter ging, waren wir froh als wir in der Umkleidekabine waren und duschen konnten.

Ein großes Dankeschön geht an unseren Zuschauer für seine Unterstützung.

E.U.


Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren: 

                         Metzgerei Maier

 

Zum Seitenanfang